Yoga & Me

Mein Yogaweg  
Anfangs nur ein Ausgleichsprogramm zum Felsklettern hat Yoga inzwischen einen festen Platz in meinem Lebensalltag. Heute liegt mir neben der wohltuenden Asanapraxis auch die spürbare Verbindung von Körper und Geist sowie das Lauschen nach innen am Herzen. Yoga schenkt mir Klarheit, Tiefe und hilft mir, Achtsamkeit für das (tägliche) Leben zu kultivieren.

Seit 2003 praktiziere ich Yoga und bin seitdem dabei auch durch Reisen in Indien und Nepal noch tiefer in die Kunst des Yoga und dessen zahlreichen Formen und Facetten eingetaucht. Im Jahr 2018 absolvierte ich bei Diana Sans, Jack Waldes, Stephen Thomas, Tanja Seehofer und Kaija Marx das SPANDA Teacher Traning (RYS 200, Yoga Alliance zertifiziert) in München. Weiterführende Trainings in Yoga-Therapie bei Barbra Noh schärften meinen Fokus auf präzises Allignment und eine körperschonende und damit nachhaltige Yogapraxis.
Schüler anzuleiten, sie zu motivieren und mit Achtsamkeit  durch die Yogapraxis zu führen, bereitet mir eine ebenso große Freude wie die eigene Yogapraxis selbst. Ich danke an dieser Stelle meinen Lehrern und allen anderen Weggefährten, die mich auf so wunderbare Weise lehren und inspirieren.

 

Unterrichtsphilosophie
Meine Yogastunden lassen sich mit „Hatha Flow Yoga“ beschreiben: In einer fließenden Yogapraxis gehen die einzelnen Haltungen (Asanas) spielerisch ineinander über – einzelne Asanas werden für einige Atemzüge gehalten, um deren tiefe Wirkung zu entfalten und mit besonders viel Achtsamkeit in die nächste Haltung zu gehen. Die Verbindung zwischen Atem und Bewegung ist dabei immer im Fokus.
Durch ausgewählte Pranayama- und Achtsamkeitstechniken möchte ich den Schülern auch die Gelegenheit bieten, innerlich zur Ruhe zu kommen.

Yoga als Asanapraxis – in fließenden Bewegungen den Körper dehnen, stärken und spüren.

Yoga als Einheit – durch die Verbindung von Atem und Bewegung, eine innere Verbundenheit von Köper und Geist spüren.

Yoga als Ruhe- und Energiespender – durch Atemtechniken (Pranayma) sowie Achtsamkeit- und Meditationspraxis den Blick nach innen lenken und Frieden & Ruhe finden. So kann Yoga zu einer Begegnung mit dir selbst werden.